TPL_BEEZ5_SYSTEM_MESSAGE

  •  
    ÖBA - Rathauslift Wies
     
  •  
    GRAF Behälter- & Umwelttechnik
     
  •  
    ÖBA - VKS St. Peter im Sulmtal
    Weiter zu den Referenzen.
     
  •  
    Baukoordination/ÖBA - Außensanierung Pfarrkirche Groß St. Florian
     
  •  
    Generalplaner - Pfarrheim Groß St. Florian
      Weiter zu den Referenzen.
     
  •  
    Abwassertechnik
    Weiter zu den Referenzen
     
  •  
    Generalplaner - EGW Frauental Sanierung
     
  •  
    Baukoordination - THT Lieboch
     
  •  
    ÖBA - Mehrzweckgebäude St. Peter i.S.
     

Pfarrkirche Groß St. Florian - Außenrenovierung

 

Pfarrkirche GSF Geruestung Turm kleinAbschluss der Kirchenaußenrenovierung

Mit einer fulminanten Segnungsfeier & anschließendem Frühschoppen in der Florianihalle wurde der Abschluss der Kirchenaußenrenovierung gebürtig gefeiert. Die Vorbereitungsarbeiten zum Beschluss der Kirchenaußenrenovierung wurde in unzähligen Sitzungen und Besprechungen im Wirtschaftsrat sowie dem Pfarrgemeinderat, in Rücksprache mit dem Bischöflichen Ordinariat (Bauabteilung und Wirtschaftsrat der Diözese) in Graz erarbeitet. Die Vorstellungen und der Finanzierungsplan entsprach unseren Vorstellungen und so konnte nach den Informationstagen in den Dörfern das Bauvorhaben präsentiert werden, um in weiterer Folge eine Haussammlung durchzuführen. Die einzelnen Teams in den Dörfern sammelten einen gigantischen Betrag von über € 100.000,-- ! Auch intensive Gespräche mit hohen Persönlichkeiten und Verantwortungsträgern sind geführt worden, und so konnte insgesamt ein Betrag von € 440.000,-- lukriert werden, zudem eine Kostenschätzung von € 530.000,-- gegenüberstand.

RenovierungsarbeitenPfarrkirche GSF Fassade West

Die ersten Arbeiten bei der Pfarrkirche wurden bereits im Spätherbst 2016 durch das Abstemmen des Sockelputzes bzw. Abnehmen der Steinplatten (Eigenleistung der Pfarre) durchgeführt. So konnte das Mauerwerk über den Winter bzw. Frühjahr hindurch nach außen austrocknen. Mitte April 2017 rollten die ersten Baumaschinen der Fa. Kamenschak, Resch & Partner über den "Heiligen Boden" und begannen mit dem Bodenaushub für das neue Traufenpflaster. Man entschied sich, den Glockenturm als erstes zu bearbeiten und daraufhin wurde dieser durch die Fa. Zengerer bis zum Turmgesimse eingerüstet. Mehr als 20 Etagen waren notwendig um bis nach ganz oben zu kommen. Mit der ersten Turmbegehung konnte das Schadenausmaß an der Fassade erst wirklich wahrgenommen werden und alle Verantwortlichen, die mit dabei waren, verstummten.  Risse in den Putzflächen, bröselnde Gesimsbögen auf der Oberseite usw. kamen zum Vorschein, sodass wahrscheinlich mit weitaus höheren Sanierungskosten zu rechnen war, als ausgeschrieben bzw. angenommen wurde. Mit dem Restaurator Schwarz konnte gemeinsam ein Sanierungsvorschlag erarbeitet werden. So wurde das Schlimmste vermieden und die Restaurierungsarbeiten wurden mit Hochdruck vorangetrieben.

Mit dieser "Verklebungstechnik" konnte Großteils die schadhaften Stellen bearbeitet und die Pfarrkirche in weiterer Folge mit Grundierfarbe - in entsprechender Art & Weise aufgetragen - durch die Fa. Bscheider grundiert, die alten Balken durch neue (Fa. Tischlerei Kigerl ) ausgetauscht, der Blitzschutz  von der Fa. Theisl erneuert, die Turmuhr mit den Zifferblätter saniert und abschließend mit der neuen, vordefinierten Farbe (Denkmalschutz) lasiert werden. Nach der Turmfertigstellung kam das Gerüst an die Ostfassade der Pfarrkirche. Die Arbeitsschritte der Renovierungsarbeiten wiederholten sich auch an dieser Seite bzw. weiteren Seiten und wurden durch zusätzliche Professionisten wie z.B. Fa. Inschlag Dach, Restaurator Oberleitner & Fankl verstärkt.

Abschließend erfolgte die Herstellung der Außenanlage, bei dem ein neuer Gehweg rund um die Pfarrkirche (Asphaltierungsarbeiten durch Fa. Swietelsky), ein barrierefreier Zugang zum Kircheneingangsportal (Steinboden von der Fa. Delemeschnig) sowie diverse Sitzplätze zum Ausruhen hergestellt werden konnte.  

Dienstleistung Arch.-büro

Unser Arch.-büro wurde für die Bausicherheit (BAUKG) beauftragt. Weiters unterstützte ich als Privatperson, sowie als ein Mitglied des Wirtschaftsrates unseren geschäftsführenden Obmann des Wirtschaftsrates Hr. Rudolf Hofer bei jeder Baubesprechung vor Ort. Bei wichtigen Arbeiten, legte ich persönlich selbst Hand an und so konnten wir gemeinsam, mit vielen weiteren freiwilligen Helfern, unser großes Ziel erreichen. Es ist es wert, sich selbst ein Bild von der gelungenen Außenrenovierung unserer Pfarrkirche vor Ort, in unserem schönen Groß St. Florian, zu machen!

 Pfarrkirche GSF Eingangsbereich klein

 Pfarrkirche GSF Fassade Eingang klein

Pfarrkirche GSF Fassade Ost klein